Senioren

 

And the winner is… unser TVHO!

 

Am Sonntag, den 03.07.2022, trafen unsere Herren 40 II auf den TC Bodenwerder zum letzten Saisonspiel in der 2. Regionsklasse, Gruppe 469.

 

Gespielt wurde ab 10.00 Uhr auf unserer Anlage „Am Güterbahnhof“ bei besten äußeren Bedingungen auf 4 Plätzen.

Unterstützt wurden die Spieler von einer kleinen Schar Zuschauer, die besonders mit zunehmender Mittagshitze als „Wasserträger“ gerne eingebunden wurde.

 

Alan Stephenson (Nr. 4) begann wie die Feuerwehr und beeindruckte erneut mit starkem Service sowie kerniger Vorhand. Er ließ seinem Gegner beim 6:2 und 6:1 Erfolg keine Chance; Alan war der Erste, der sich abkühlen konnte.

 

Stefan Linnert (Nr.1) lieferte sich mit Stephan Zöllner einen wahren Tenniskrimi:

Mit 6:4 gewann „unser“ Stefan zwar den 1. Satz, haderte aber häufiger mit seinem Spiel. Sein Gegner ärgerte sich zu Recht über das entscheidende Break, war doch mehr für ihn drin gewesen. Im 2. Satz zog L. über 4:1 auf 5:2 davon und sah wie der sichere Sieger aus. Doch plötzlich ging gar nichts mehr: Zöllner gewann Spiel um Spiel, glich aus zum 5:5 und sicherte sich den 2. Satz schließlich mit 7:5. Nun musste der Match-Tiebreak entscheiden. Linnert konzentrierte sich und zog kurzzeitig auf 4:1 davon, doch Zöllner blieb dran. Es folgten insgesamt 3 Seitenwechsel und es blieb sehr spannend, denn plötzlich stand es 11:11. Die Zuschauer hatten genauso schweißnasse Hände wie beide Akteure. Letztlich gewann Linnert mit 13:11 diesen Krimi zum 2:0 für den TVHO.

 

Und wer dachte, es geht nicht spannender, der wurde eines Besseren belehrt:

Mario Furno (Nr. 2) sah im 1.Satz schon wie der klare Sieger aus, verteilte aber mehr und mehr Gastgeschenke, so dass er diesen doch noch mit 6:7 verlor.

Im 2. Satz spielte er mit stoischer Ruhe seine starke Vorhand aus und gewann deutlich mit 6:1. Also musste auch er in den Match-Tiebreak: beide Akteure mühten sich, keine eigenen Fehler mehr zu produzieren und es gab lange, intensive Ballwechsel, bis Mario schließlich sein 10:6 bejubeln konnte. 3:0 für uns. Und Salvo?

 

Salvatore Cimelli erwischte mit Christian Clajus einen laufstarken Gegner, der jedem Ball nachging und mit knackigen Aufschlägen aufwartete. Zwangsläufig ging es über 6:6 in den Tiebreak im 1. Satz. Hier wogte es hin und her, bis Clajus schließlich die Nase vorn hatte. Wer nun glaubte, dass er im 2. Satz seinem Laufspiel Tribut zahlen würde, sah sich getäuscht: es folgten lange, intensive Ballwechsel, aber leider hatte er auf (fast) jeden Ball von Salvo eine Antwort. Er gewann letztlich mit 6:3 zum „Ehrenpunkt“ nach den Einzeln für den TC Bodenwerder.

 

Beide Spieler kamen als Letzte vom Platz und waren entsprechend groggy. Nach entsprechender Pause und Einteilung der Doppel ging es wieder in die Hitze:

 

Unsere „italienische Wand“ mit Salvo und Mario erwischte gegen Clajus / Feldmann einen „Sahnetag“ und gewann deutlich mit 6:0 und 6:2 zum 4. Punkt für uns.

 

Alan und Stefan mühten sich etwas länger, aber Alan zog Stefan aus seinem Tief: nach einem umkämpften 7:6 im 1. Satz war die Gegenwehr des TC B. gebrochen und auch der 5. Punkt blieb in HO.

 

Mit 5:1 gewannen unsere Herren verdient das letzte Heimspiel und rangieren im Moment auf Platz 3 von 6 der Tabelle, punktgleich 5:5 (2 Siege, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen) mit SV Eintracht Hiddestorf, auch die Matchpunkte sind mit 15:15 identisch. Der Tabellenvierte TV Pattensen II hat noch ein Spiel beim Tabellen-letzten TC Aerzen am 05.09.22 und kann somit noch vorbeiziehen. Trotzdem eine tolle Saisonleistung, die nach verdienter Dusche beim gemeinsamen Essen mit dem TC B. reflektiert wurde.

 

Danke für tolle Matches mit freundlichen Gegnern und einem leckeren Tiramisu.

 

 

W. Tillmanns

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Tennisverein Hessisch Oldendorf e.V.